HC Landesverband Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen
HC Landesverband Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen

Die schöneste Rinderrasse der Welt

Das Highland Cattle wurde erstmals 1884 registriert und erstmals 1975 nach Deutschland eingeführt. Sie stammt aus dem Nordwesten Schottlands und von den Hebriden.

 

Diese Rasse eignet sich besonders für die extensive Weidebewirtschaftung und ganzjährige Freilandhaltung. Sie gelten als gutmütig, robust und langlebig. Das Highland wird für die Mutterkuhhaltung und für die Landschaftspflege, sowie den Naturschutz gehalten.

Leichtkalbigkeit und gute Mutterkuheigenschaften zeichnet diese Rasse aus.  Das Erstkalbalter liegt bei ca. 40 Monaten, da diese Rasse als spätreif gilt.

Die langen symmetrischen Hörner sind in der Regel geschlechtsspezifisch unterschiedlich geformt. Bei Bullen haben sie idealerweise eine kräftige, waagerecht nach vorne gebogene Form. Bei Kühen sind die Hörner meist deutich länger und weit ausladend nach oben geformt.

Das Highland kommt in den Farbschlägen rot, schwarz, gelb, gestromt (brindle), graubraun (dun) und weiß vor.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesverband Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt